Ihr Webbrowser ist veraltet!

Sie versuchen diese Webseite mit einem nicht mehr unterstützten Browser aufzurufen.
Es kann daher zu Darstellungsfehlern oder einer fehlerhaften Bedienung der Webseite kommen.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Klicken Sie, um dieses Fenster zu schließen.

Auswirkungen der Rechtsprechungsänderung zu Mängelbeseitigungskosten auf Bau- und Architektenverträge

17. Mai 2018
Bau- und Architektenrecht, Bau- und Immobilienrecht,  

Mit seinem Urteil vom 22.02.2018 (AZ. VIII ZR 46/17) hat der Bundesgerichtshof (BGH) seine bisherige Rechtsprechung aufgegeben, wonach der Auftraggeber (Besteller) Schadensersatz auch dann fordern kann, wenn er das mangelhafte Werk behält und den Mangel nicht beseitigen lassen wird (wir berichteten bereits). Dieser Beitrag befasst sich damit, welche Auswirkungen dies konkret auf Besteller von Bau- oder Architektenleistungen hat.

Bisherige Situation

Bislang konnte der Besteller von Bau- oder Architektenleistungen bei mangelhafter Ausführung die sog. fiktiven Mangelbeseitigungskosten geltend machen. Der Besteller war also nicht gehalten, im Falle einer verweigerten oder gescheiterten Nacherfüllung, selbst erst Kosten für die Mangelbeseitigung aufzuwenden. Es genügte, einen Kostenvoranschlag für die Reparatur oder Neuerstellung vorzulegen. Allerdings wurde im Nachgang auch nicht geprüft, ob der so erhaltene Schadensersatz dann auch tatsächlich zur Mangelbeseitigung aufgewendet wurde. – Anders war dies nur hinsichtlich der Umsatzsteuer, die erst erstattet wurde, wenn sie tatsächlich angefallen war.

Veränderungen für Bauverträge

Nach der ergangenen Entscheidung wird es nicht mehr möglich sein, Schadensersatz gegenüber dem Unternehmer geltend zu machen, wenn der Mangel nicht behoben wurde oder wird. Es genügt hierfür nicht die Aussage, „den Mangel noch beheben zu wollen“. Der BGH ist der Ansicht, der Vermögensnachteil des Bestellers liege in dem vorliegenden Minderwert. Dementsprechend könne der Besteller nur die Vermögensdifferenz verlangen. Ausdrücklich sei diese nicht einfach durch die voraussichtlichen Mangelbeseitigungskosten zu berechnen, sondern z.B. durch die Vergütungsanteile, die auf die mangelhafte Leistung entfallen. Ausdrücklich verweist der BGH an dieser Stelle auf die Möglichkeit der Schätzung (§ 287 BGB).

Möglichkeit des Vorschussanspruchs bleibt

Dies bedeutet im Ergebnis jedoch nicht, dass der Besteller nunmehr darauf verwiesen wird, immer erst selbst den Mangel beseitigen zu lassen, ehe er die Mangelbeseitigungskosten als Schadensersatz vom Unternehmer einfordern kann. Der BGH begründet die Kehrtwende in seiner Rechtsprechung mit den Besonderheiten des Werkvertragsrechts: Denn hier bleibe dem Besteller die Möglichkeit, einen sog. Vorschussanspruch gegenüber dem Unternehmer einzufordern. Der Besteller kann also auf der Grundlage eines Kostenvorschussanspruchs die zur Mangelbeseitigung erforderlichen Kosten vom Unternehmer einfordern. Für bereits erhobene Klagen gegen Unternehmer auf Zahlung von Schadensersatz in Höhe der fiktiven Mangelbeseitigungskosten kann – so der BGH – die Klage nach § 264 Nr. 3 ZPO ohne Weiteres umgestellt werden.

Besonderheiten beim VOB/B-Vertrag

Der BGH stellt klar, dass keine Besonderheiten beim Vertrag unter Einbezug der VOB/B gelten. Auch dort könne der Besteller nicht mehr länger fiktive Mangelbeseitigungskosten verlangen.

Veränderungen für Architektenverträge

Der BGH wendet diese geänderte Rechtsprechung in der Entscheidung umgehend auch auf Verträge mit Architekten an. Auch gegenüber dem Architekten können demnach nicht mehr fiktive Mangelbeseitigungskosten geltend gemacht werden. Auch hier sei die Vermögensdifferenz (im Wege des Schadensersatzes) oder Kostenvorschuss zu berechnen.

Ihre Autoren

Kirstin Krüger

Sozia

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht

Ansprechpartner

Diplom-Volkswirt, Rechtsanwalt, Steuerberater

Partner

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Partner

Diplom-Betriebswirt (FH), Steuerberater

Sozius

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Rechtsanwalt

Sozius

Rechtsanwalt, Notar a.D.

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Rechtsanwalt

Sozius

Rechtsanwältin

Assoziierte Partnerin

Fachanwältin für Informationstechnologierecht

Diplom-Ökonomin, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin

Rechtsanwältin

Sozia

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Sozius

Rechtsanwältin

Diplom-Finanzwirt (FH), Rechtsanwalt, Steuerberater

Assoziierter Partner

Diplom-Ingenieur, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Partner

Rechtsanwältin

Sozia

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Diplom-Kaufmann, Rechtsanwalt

Partner

Steuerberaterin

Stiftungsberaterin (DSA)

Diplom-Finanzwirtin (FH), Rechtsanwältin, Steuerberaterin

Partnerin

Fachanwältin für Steuerrecht

Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Attorney at Law (New York)

Sozia

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht

Diplom-Volkswirt, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Notar m.d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Rechtsanwältin

Diplom-Ökonomin, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin

Sozia

Diplom-Volkswirt, Banker

Geschäftsführer KSB INTAX Projekt GmbH

Diplom-Finanzwirt (FH), Rechtsanwalt, Steuerberater

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Familienrecht, Mediatorin

Rechtsanwältin

Diplom-Kauffrau, Steuerberaterin

Rechtsanwältin

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Erbrecht

Diplom-Ökonom, Steuerberater

Sozius

Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer

Rechtsanwalt

Sozius

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Celle

Partner

Fachanwalt für Agrarrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Rechtsanwalt

Sozius

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Celle

Partner

Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Rechtsanwalt, Steuerberater

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator, Coach der Wirtschaft (IHK)

Steuerberater, Diplom Ökonom

Rechtsanwältin

Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

Rechtsanwalt

Partner

Diplom-Kauffrau (FH), Steuerberaterin

Rechtsanwalt, Notar a.D.

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Rechtsanwältin

Steuerberater

Rechtsanwältin

Executive MBA HSG, Rechtsanwalt

Partner

Zertifizierter Compliance Officer, Zertifizierter Compliance Auditor