KSB-Team im Gespräch

Corona IX: Arbeitgeberbestätigung für Ausgangssperren/-beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

20. März 2020   |   Arbeitsrecht

Damit Unternehmen ihre „systemrelevanten“ Bereiche aufrechterhalten und notwendige Tätigkeiten vor Ort ausführen lassen können, ist es ratsam, für die betreffenden Mitarbeiter (m/w/d) entsprechende Bestätigungsschreiben für Ausgangssperren/-beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auszustellen.

Viele Unternehmen lassen Ihre Mitarbeiter (m/w/d) mit Rücksicht auf die Corona-Pandemie bereits weitestgehend mobil bzw. im Homeoffice („Remote“) arbeiten und haben die notwendigen (präventiven) Sicherheits- und Vorsorgemaßnahmen organisiert.

Nachdem nun bereits in einzelnen Städten Ausgangssperren bzw. Ausgangsbeschränkungen gelten bzw. angekündigt sind, dürfte deren Zahl zeitnah bundesweit weiter ansteigen. Auch für diese Entwicklung sollten Unternehmen/Arbeitgeber (präventive) Organisationsmaßnahmen einleiten.

Häufig wird die Ausübung beruflicher Tätigkeiten von den geltenden Ausgangssperren/-beschränkungen ausgenommen, wenn die betreffende Person beim Verlassen des Wohnsitzes bzw. Aufenthaltsortes die Notwendigkeit der Tätigkeitsausübung im Unternehmen vor Ort (glaubhaft) nachweisen kann. Natürlich handelt es sich dabei um Ausnahmeregelungen, sodass Unternehmen die Arbeitgeberbestätigung nicht inflationär bzw. flächendeckend, sondern eher restriktiv bzw. mit der gebotenen Sorgfalt und für den konkreten Fall begründet einsetzen sollten.

In jedem Fall ist der Arbeitgeber klar und vollständig mit Sitz/Adresse und den notwendigen Kontaktdaten (für etwaige Rückfragen) sowie natürlich auch der jeweilige Mitarbeiter (m/w/d) zu bezeichnen. Auch der Tätigkeitsort und ggf. geltende Arbeits-/Einsatzzeiten sollten präzise angegeben werden, um die Gefahr des Missbrauchs möglichst auszuschließen. Zu beachten ist, dass die hinterlegten Informationen den Angaben/Daten im Personalausweis der Mitarbeiter (m/w/d) entsprechen, damit es bei einer Kontrolle nicht zu Schwierigkeiten kommt.

Auch ist z.B. für den Fall des (ungeplanten) Ausscheidens der Mitarbeiter (m/w/d) darauf zu achten, dass diese die Arbeitgeberbestätigung unaufgefordert herausgeben/vernichten und hierzu entsprechend verpflichtet/angewiesen werden. Zudem sollte die Vorlageberechtigung klar vorgegeben werden (die während Krankheit bzw. bestehender Arbeitsunfähigkeit ausgeschlossen sein sollte). Mit der Angabe einer Maximalgültigkeitsdauer behalten Unternehmen die „Kontrolle“ und können ggf. neue/aktuelle Erklärungen ausstellen, falls deren Notwendigkeit und die geltende Ausgangssperre/-beschränkung die festgelegte Gültigkeitsdauer überschreiten sollte.

Wir stellen Ihnen nachfolgend einen exemplarischen Mustertext für eine entsprechende Arbeitgeberbestätigung zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass der Inhalt auf die rechtlichen Rahmenbedingungen im Einzelfall anzupassen ist und Mitarbeiter (m/w/d) sich ggf. auch in verschiedenen „Regelungsgebieten“ bewegen müssen. Dies ist auch bei der Form bzw. der Umsetzung der Bestätigung zu beachten, wenngleich es mit Rücksicht auf die bestehende Eilbedürftigkeit in der Regel keine konkreten Formvorgaben gibt. Es dürfte daher in den meisten Fällen auch ein elektronisch übermitteltes Exemplar ausreichen, das die Mitarbeiter (m/w/d) ausdrucken und im Fall einer Kontrolle vorlegen können.

Mit Rücksicht auf die vorstehenden Ausführungen folgender Mustertext:

„[Briefkopf des Unternehmens mit Sitz/Adresse und Kontaktdaten für etwaige Rückfragen]

Arbeitgeberbestätigung für Ausgangssperren/-beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Hiermit bestätigen wir für unser Unternehmen [Bezeichnung des Unternehmens mit Sitz/Adresse], dass Frau/Herr [___], [Adresse/Wohnsitz der Mitarbeiter (w/w/d)], bei uns als Arbeitnehmer/in beschäftigt ist und zur Ausübung der Arbeitstätigkeit dringend in unserem Betrieb/Unternehmen in [Sitz der Gesellschaft bzw. des Unternehmens oder Adresse des konkreten Tätigkeitsortes] anwesend sein muss.

Die Ausübung der Tätigkeit an dem vorgenannten Ort hat für unser Unternehmen eine wichtige bzw. systemrelevante Bedeutung.

[Ggf. nähere Begründung/Konkretisierung und Festlegung geltender Arbeits-/Einsatzzeiten]

Die vorliegende Arbeitgeberbestätigung gilt nur für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses und verliert ihre Gültigkeit spätestens mit Wirkung zum Ablauf des [TT.MM.2020]; die Vorlage während einer bestehenden Arbeitsunfähigkeit ist unzulässig.

Die vorstehenden Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Uns ist bewusst, dass eine missbräuchliche Verwendung sanktioniert werden kann.

[Unterschrift (der vertretungsberechtigten Person/en)]“

Bei rechtlichen Fragen rund um diese Themen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. KSB INTAX ist der Ansprechpartner für den Mittelstand in Niedersachsen. Wir unterstützen Sie gerne.


Ansprechpartner

Thomas Altendorfer

Diplom-Volkswirt, Rechtsanwalt, Steuerberater

Partner

Til Ammermann

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Partner

Thomas Baransky

Diplom-Betriebswirt (FH), Steuerberater

Sozius

Lars Bellmer

Steuerberater

Dr. Christian Bereska

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Philipp M. von Bismarck

Rechtsanwalt, Notar a.D.

Dr. Björn Bogner, LL.M.

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Zertifizierter Compliance Officer (School GRC)

Jonathan Branch

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht

Frederik Brandes

Steuerberater

Isabelle Bulenda, LL.M.

Rechtsanwältin

Assoziierte Partnerin

Fachanwältin für Informationstechnologierecht

Sabine Burghardt

Diplom-Ökonomin, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin

Josie Charwat

Rechtsanwältin

Sozia

Frank Deppenkemper

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Sozius

Anna Dietrich

Rechtsanwältin

Mathias Dietrich

Diplom-Finanzwirt (FH), Rechtsanwalt, Steuerberater

Assoziierter Partner

Rolf Dittmar

Diplom-Ingenieur, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Partner

Johannes Dörrie

Rechtsanwalt

Jan Ellwanger

Steuerberater, Diplom Ökonom

Eva Feldhaus, LL.M.

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Dr. Lea Frey

Rechtsanwältin

Sozia

Hans G. Fritsche

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dr. Martin Gerigk

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Imke Greten

Rechtsanwältin, Steuerberaterin

Sascha Halbe, LL.M.

Diplom-Kaufmann, Rechtsanwalt

Partner

Sarah Hankins

Bachelor of Science (B.Sc.)

Rechtsanwältin

Bianca Hein

Wirtschaftsjuristin/Paralegal

Julia Elisabeth Heine

Rechtsanwältin

Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

Maren Helm

Steuerberaterin

Stiftungsberaterin (DSA)

Miriam Henschel

Diplom-Finanzwirtin (FH), Rechtsanwältin, Steuerberaterin

Partnerin

Fachanwältin für Steuerrecht

Dr. Sabine Jehner, LL.M.

Rechtsanwältin, Attorney at Law (New York)

Sozia

Christian Knoke

Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Björn Knuth, LL.M.

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kirstin Krüger

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht

Marco Kuhlenkamp

Steuerberater

Dr. Michael Kunst

Diplom-Volkswirt, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Notar m.d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Norman Kühn, LL.M.

Rechtsanwalt

Tobias Lerch

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Monika Martyniak

Diplom-Ökonomin, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin,

Sozia

Stefanie Meinen

B.Sc. Wirtschaftswissenschaft

Charlotte Merkel

Dipl.-Finanzwirtin (Steuerakademie), Rechtsanwältin

Dr. Kristin Mütze

Rechtsanwältin

Dr. Nicolas Penner

Diplom-Finanzwirt (FH), Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover Steuerberater

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Antje Pietrek

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Familienrecht, Mediatorin

Sascha Priebe, MLE

Rechtsanwältin

Cordula Rausch

Diplom-Kauffrau, Steuerberaterin

Natalie Remel

Rechtsanwältin

Allgemein beeidigte Dolmetscherin und ermächtigte Übersetzerin für die russische Sprache

Dr. Stefan Rieger

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Dr. Stephan Rose

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Erbrecht

Michael Rudolph

Diplom-Ökonom, Steuerberater

Sozius

Dr. Ralf Schlottau

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Celle

Partner

Fachanwalt für Agrarrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Zertifizierter Stiftungsmanager (DSA)

Dr. Stephan Schmack

Rechtsanwalt

Sozius

Dr. Philipp Schulz

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Torben Schwarzer, MLE

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht

Jan Schätzel

Rechtsanwalt

Sozius

Dr. Hermann Schünemann

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Celle

Partner

Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

Valentin R. Seidenfus

Rechtsanwalt, Steuerberater

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht, Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Dr. Caroline Charlotte Sohns

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Konrad Solf

Rechtsanwalt

Thomas Stillahn

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator, Coach der Wirtschaft (IHK)

Rudolf Tschense

Rechtsanwalt

Dr. Karl-Heinz Vehling

Executive MBA HSG, Rechtsanwalt

Partner

Zertifizierter Compliance Officer, Zertifizierter Compliance Auditor

Dr. Jan-W. Vesting

Rechtsanwalt

Partner

Katharina Wegmann

Steuerberaterin

Christiane Wehe

Diplom-Kauffrau (FH), Steuerberaterin

Albrecht Wendenburg

Rechtsanwalt, Notar a.D.

Dr. Marc Wendt

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. Tim Wittwer, LL.M.

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Steffen Zaiser

Rechtsanwalt