KSB-Team im Gespräch

Einigung erzielt – Das Hinweisgeberschutzgesetz kommt!

15. Mai 2023   |   Arbeitsrecht

Nach langem Ringen ist es nun vollbracht: Der Bundestag und der Bundesrat konnten sich endlich auf ein Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) einigen. In unseren Beiträgen vom 03.04.2023 (Hinweisgeberschutzgesetz – (Kein) Ende in Sicht!?) und 03.05.2023 (Hinweisgeberschutzgesetz – Gesetzgebungsverfahren in der finalen Phase!) haben wir für Sie den Gang des Gesetzgebungsverfahren bereits ausführlich dargestellt. Zuletzt befasste sich der Vermittlungsausschuss mit dem HinSchG und konnte endlich vermittelbare Änderungsvorschläge erarbeiten, welche schließlich am 11.05.2023 vom Bundestag und am 12.05.2023 vom Bundesrat final beschlossen wurden.

Zum Inhalt des HinSchG

Für die wesentlichen Punkte, die in der Vergangenheit für reichlich Zündstoff und kontroverse Diskussionen sorgten, gibt es nun eine gesetzliche Kompromisslösung. Anknüpfend an unsere vorgenannten Blog-Beiträge stellen wir Ihnen hiermit nun die wichtigsten (finalen) Änderungen des HinSchG in Kürze vor:

  • Unternehmen werden nicht verpflichtet, die Abgabe anonymer Hinweise zu ermöglichen und solche zu bearbeiten. Das HinSchG wird diesbezüglich lediglich eine Soll-Vorschrift enthalten. Unternehmen und auch externen Stellen steht es damit frei, wie sie mit anonymen Meldungen umgehen.
     
  • In den sachlichen Anwendungsbereich des Gesetzes fallen nur noch Informationen über Verstöße, wenn diese sich auf den Beschäftigungsgeber oder eine andere Stelle, mit der die hinweisgebende Person beruflich in Kontakt steht bzw. stand, beziehen.
     
  • Hinweisgeber sollen künftig interne Meldestellen bei der Abgabe von Hinweisen bevorzugen, wenn dem gemeldeten Verstoß intern abgeholfen werden kann und keine Repressalien zu befürchten sind. Im Grundsatz bleibt es aber bei dem Wahlrecht des Hinweisgebers, ob er sich zunächst an die interne Meldestelle oder direkt an die externe Meldestelle bzw. die Öffentlichkeit wendet.
     
  • Bußgelder: Die ursprünglich vorgesehene maximale Höhe für Geldbußen aufgrund eines Verstoßes gegen bestimmte Vorschriften des HinSchG wurde von 100.000 € bzw. max. 1 Mio. € auf 50.000 € bzw. max. 500.000 € reduziert.
     
  • Entschärfung der Beweislastumkehr: Erleidet ein Hinweisgeber eine Benachteiligung im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit, wird vermutet, dass diese Benachteiligung eine Repressalie ist. Diese Vermutung soll künftig jedoch nur dann bestehen, wenn der Hinweisgeber diesen Umstand selbst geltend macht.
     
  • Datenschutzrechtliches Löschkonzept: Die Dokumentation über eingegangene Meldungen kann nun auch länger als die vorgesehenen drei Jahre aufbewahrt werden, um die Anforderungen nach dem HinSchG oder anderen Rechtsvorschriften zu erfüllen, solange dies erforderlich und verhältnismäßig ist.
     
  • Es besteht kein Anspruch des Hinweisgebers auf Schmerzensgeld. Bei einem Verstoß gegen das Verbot von Repressalien ist der Verursacher verpflichtet, den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Die ursprünglich vorgesehene Regelung, wonach auch immaterielle Schäden zu ersetzten waren, wurde ersatzlos gestrichen.

Die Zeit läuft!

Nachdem der Bundestag und der Bundesrat der Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses gefolgt sind, ist mit der Verkündung im Bundesgesetzblatt nach erfolgter Unterzeichnung des Gesetzes durch den Bundespräsidenten zeitnah zu rechnen.

Das Hinweisgeberschutzgesetz tritt bereits einen Monat nach seiner Verkündung in Kraft. Das führt für Unternehmen zu einem dringenden Handlungsbedarf, da die Anforderungen des HinSchG voraussichtlich schon Mitte Juni 2023 gelten!

Für Unternehmen mit 50-249 Beschäftigten muss die Umsetzung bzw. Implementierung einer internen Meldestelle mit Rücksicht auf die Umsetzungsfrist bis zum 17.12.2023 erfolgt sein.

KSB INTAX Hinweisgeberplattform® – Die digitale Full-Service-Ombudslösung für Unternehmen

Haben Sie noch keine Lösung für ein Melde- bzw. Hinweisgebersystem? Nutzen Sie gerne unsere KSB INTAX Hinweisgeberplattform® – Die digitale Full-Service-Ombudslösung für Unternehmen.

Nutzen Sie unsere KSB INTAX Hinweisgeberplattform®
Die digitale Full-Service-Ombudslösung für Unternehmen.
Wir unterstützen Sie bei der Einführung eines für Ihr Unternehmen optimiertes Hinweisgebersystems.

Mehr erfahren


Ansprechpartner

Thomas Altendorfer

Diplom-Volkswirt

Rechtsanwalt

Steuerberater

Partner

Til Ammermann

Diplom-Kaufmann

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater

Partner

Thomas Baransky

Diplom-Betriebswirt (FH)

Steuerberater

Sozius

Lars Bellmer

Steuerberater

Dr. Christian Bereska

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Philipp M. v. Bismarck

Rechtsanwalt, Notar a. D.

Dr. Björn Bogner, LL.M.

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Zertifizierter Compliance Officer (School GRC)

Frederik Brandes

Master of Science (M.Sc.)

Steuerberater

Fachberater für Restrukturierung und Unternehmensplanung (DStV e.V.)

Isabelle Bulenda, LL.M.

Rechtsanwältin

Assoziierte Partnerin

Fachanwältin für Informationstechnologierecht

Christian Ceyp

Rechtsanwalt

Josie Charwat

Rechtsanwältin

Assoziierte Partnerin

Danine von der Decken

Rechtsanwältin

Frank Deppenkemper

Diplom-Kaufmann

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater

Sozius

Anna Dietrich

Rechtsanwältin

Mathias Dietrich

Diplom-Finanzwirt (FH)

Rechtsanwalt

Steuerberater

Partner

Rolf Dittmar

Diplom-Ingenieur

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater

Johannes Dörrie

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Zertifizierter Mediator (DAA)

Jan Ellwanger

Diplom Ökonom

Steuerberater

Dr. Lea Frey

Rechtsanwältin

Sozia

Hans G. Fritsche

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Insolvenzrecht und Sanierungsrecht

Dr. Martin Gerigk

Rechtsanwalt

Sozius

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Sascha Halbe, LL.M.

Diplom-Kaufmann

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Bianca Hein, LL.M

Wirtschaftsjuristin/Paralegal

Julia Elisabeth Heine

Rechtsanwältin

Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

Maren Helm

Steuerberaterin

Stiftungsberaterin (DSA)

Miriam Henschel

Diplom-Finanzwirtin (FH)

Rechtsanwältin

Steuerberaterin

Partnerin

Fachanwältin für Steuerrecht

Dr. Sabine Jehner, LL.M.

Rechtsanwältin, Attorney at Law (New York)

Sozia

Christian Knoke

Rechtsanwalt

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater

Björn Knuth, LL.M.

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kirstin Krüger

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht

Norman Kühn, LL.M.

Rechtsanwalt

Dr. Michael Kunst

Diplom-Volkswirt

Rechtsanwalt, Notar m.d. Amtssitz in Hannover

Wirtschaftsprüfer

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Tobias Lerch

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Celle

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. Christoph Lohmann

Rechtsanwalt

Steuerberater

Monika Martyniak

Diplom-Ökonomin

Wirtschaftsprüferin

Steuerberaterin

Assoziierte Partnerin

Stefanie Meinen

B.Sc. Wirtschaftswissenschaft

Charlotte Merkel

Dipl.-Finanzwirtin (Steuerakademie)

Rechtsanwältin

Sozia

Jan-Christoph Metzler

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Zertifizierter Mediator (DAA)

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Marie Meyer

Rechtsanwältin

Dr. Kristin Mütze

Rechtsanwältin

Friedrich Graf zu Ortenburg, LL.M.

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Dr. Nicolas Penner

Diplom-Finanzwirt (FH)

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Steuerberater

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Antje Pietrek

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Familienrecht

Mediatorin

Sascha Priebe, MLE

Rechtsanwältin

Natalie Remel

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Vergaberecht

Dr. Stefan Rieger

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Dr. Stephan Rose

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Fachanwalt für Erbrecht

Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Michael Rudolph

Diplom-Ökonom

Steuerberater

Sozius

Jan Schätzel

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Dr. Ralf Schlottau

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Celle

Partner

Fachanwalt für Agrarrecht

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Zertifizierter Stiftungsmanager (DSA)

Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Dr. Stephan Schmack

Rechtsanwalt

Sozius

Dr. Philipp Schulz

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Hermann Schünemann

Rechtsanwalt, Notar a. D.

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Fachanwalt für Medizinrecht

Valentin R. Seidenfus

Rechtsanwalt

Steuerberater

Partner

Fachanwalt für Steuerrecht

Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Dr. Caroline Charlotte Sohns

Rechtsanwältin

Sozia

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Konrad Solf

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Thomas Stillahn

Rechtsanwalt

Partner

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mediator

Coach der Wirtschaft (IHK)

Benjamin Tapkenhinrichs

Bachelor of Arts (B. A.)

Rechtsanwalt

Christiane Thomys

Rechtsanwältin

Rudolf Tschense

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Dr. Karl-Heinz Vehling

Executive MBA HSG

Rechtsanwalt

Partner

Zertifizierter Compliance Officer

Zertifizierter Compliance Auditor

Dr. Jan-W. Vesting

Rechtsanwalt

Partner

Georg Wagner

Diplom Kaufmann

Steuerberater

Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)

Katharina Wegmann

Steuerberaterin

Christiane Wehe

Diplom-Kauffrau (FH)

Steuerberaterin

Dr. Marc Wendt

Rechtsanwalt, Notar m. d. Amtssitz in Hannover

Partner

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. Tim Wittwer, LL.M.

Rechtsanwalt

Assoziierter Partner

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Die KSB INTAX Hinweisgeberplattform®

Das Hinweisgeberschutzgesetzt kommt!
Wir bieten Ihnen mit unserer Plattform eine Full-Service-Ombudslösung: